Meine Kosten auf den Philippinen

Ständig bin ich am überlegen, wie ich meine Ausgaben und Kosten auf den Philippinen reduzieren kann. Im Grunde genommen kann jeder Geld sparen, wenn man dafür bereit ist seine eigene Lebensqualität etwas einzuschränken. Dazu sollte man wissen, welche Bedürfnisse man an sich selbst stellt. Ich kenne Leute die auf den Philippinen leben, sich aber nicht an das philippinische Essen gewöhnen können. Wer auf Milchprodukte, wie Käse oder Quark nicht verzichten kann, muss halt ein bisschen mehr beim täglichen Einkauf bezahlen. Somit könnte man in meinem Fall auch von einer Umgewöhnung und viel weniger von einer Einschränkung sprechen. Besonders die wertvollen Erfahrungen als Backpacker halfen mir meine eignen Anforderungen für ein Leben auf den Philippinen besser festzulegen.

Was ist bei den Kosten auf den Philippinen die Realität?

Wenn mich Anfragen über das Leben auf den Philippinen erreichen, merke ich oft dass die Vorstellungen zur Realität sehr weit auseinander gehen. Ihr solltet nicht den Fehler machen, die Lebenshaltungskosten auf den Philippinen und in Deutschland, miteinander zu vergleichen. Vielmehr sollten euch die Lebensumstände in diesem Land bekannt sein. Auch deshalb müsst ihr euch schnell bewusst machen, dass die medizinische Versorgung sowie die gesamte Infrastruktur nichts mit dem europäischen Standard zu tun hat. Die Philippinen sind sicherlich ein wunderschönes Land, aber geschenkt bekommt man auch hier nicht wirklich viel. Bevor man dieses Vorgehen angeht, sollte man sich selbst fragen:

Kosten auf den philippinen

Welche Kosten auf den Philippinen kommen auf dich zu?

Auswandern auf die Philippinen kann für jeden Menschen unterschiedlich interpretiert werden. Da gibt es z.B. die Sorte von Auswanderern, welche irgendwann von den vielen kleinen lästigen Schwierigkeiten genug haben. Darunter würde der ständige Lärm und Verkehr fallen. Die Unpünktlichkeit bzw. die langen Wartezeiten. Die Insekten, Ungeziefer und vieles mehr.
Du solltest zumindest wissen auf was du verzichten kannst, und auf was nicht!?
Frag dich ob du noch glücklich bist wenn Dinge fehlen, die in Deutschland zu deinem Alltag gehörten. Die meisten potentiellen Auswanderer machen sich in meinen Augen zu wenig Gedanken darüber. Als Beispiel nehmen wir mich selbst. Ich selber hatte für mich den Anspruch gehabt, in einfachen Bedingungen zu leben. Obwohl ich zuvor immer sehr penibel war, und auch gewisse Berührungsängste hatte, wurde es nach einer gewissen Zeit zur Normalität. Doch wer diese und andere Probleme nicht in Kauf nehmen will, muss dafür Geld in die Hand nehmen.

Welche Kosten auf den Philippinen kann man sich sparen?

  • Es ist natürlich in erster Hinsicht davon abhängig wo man auf den Philippinen lebt. Wie es im jedem Land normal ist, gibt es bei Immobilien und Mietkosten diverse Preisunterschiede. Ein Grundstück oder Haus nahe der Stadt kostet mehr als außerhalb.
  • Auf die teure Krankenversicherung verzichten – Im schlimmsten Fall kann das jedoch ganz übel ausgehen. Gibt dennoch genug Menschen, die es drauf ankommen lassen.
  • Täglich Geld sparen mit frischen Lebensmittel von den lokalen Märkten. Vielleicht bekommt man dort nicht alles, doch Grundnahrungsmittel wie Obst, Gemüse, Reis, Fleisch und Fisch bekommt man zu einem sehr günstigen Preis.
  • In meinem Freundeskreis bewegen sich die Stromkosten zwischen 5000 – 7000 Peso. Ein großer Kostenverursacher, ob Filipino oder Auswanderer, ist der Strom einer Klimaanlage. Mit dem reduzierten Gebrauch einer Aircon, sind es bei uns lediglich um die 1500 Peso im Monat. Im Durchschnitt kann man jedoch sagen, dass unsere Klimaanlage sehr selten im Betrieb ist. An heißen Tagen gerade mal 3-4 Stunden vor dem schlafen gehen, damit der Raum runtergekühlt wird.
  • Um die Fahrkosten auf Dauer zu minimieren empfehle ich ein kleines Moped zu kaufen.
  • Aus der kostbaren Natur in diesem Land lassen sich einige nützliche Geschenke gewinnen. Auf fruchtbaren Böden Gemüse und Obst anbauen macht Spaß und ist ein geiles Hobby. Ich überlege schon bald einen Artikel als Selbstversorger auf den Philippinen zu schreiben.

     

    Trotzdem sollte die Entscheidung auf die Philippinen auswandern, nicht ausschließlich von den Kosten abhängig gemacht werden. Um eine genaue Kostenübersicht für ein Leben auf den Philippinen zu erhalten, solltest du dir meine Lebenshaltungskosten Philippinen einmal anschauen.