Arbeiten auf den Philippinen – Sind die Philippinen Jobs für einen Ausländer überhaupt möglich?

Es gibt nur wenige Philippinen Jobs, die beim Arbeiten auf den Philippinen gefragt sind. Einen Job zu finden ist deshalb immer mit viel Ausdauer verbunden, denn anders als bei uns in Deutschland, dürfen Ausländer auf den Philippinen nicht jeden Beruf ausüben. Es gibt bei vielen Philippinen Jobs sogenannte Tabus zu beachten. Vor allem traditionell einheimische Berufe sind den Ausländern sogar per Gesetz untersagt. Es kommt natürlich auch auf Ihre Qualifikationen an und in welchem Tätigkeitsfeld Sie auf den Philippinen arbeiten wollen.

Wer auf den Philippinen arbeiten möchte, sollte sich mit den dortigen Philippinen Jobs auseinandersetze

Eines sollte Ihnen jedoch von vornherein klar sein, dass Sie nicht an die Gehaltsstruktur, die in weiten Teilen Europas (oder in Deutschland) üblich ist, herankommen werden. Deswegen erinnere ich immer wieder daran, dass es sich bei den Philippinen um ein sehr armes Land handelt. Es gibt deshalb verschiedene Kriterien, die bei der Jobauswahl für das Arbeiten auf den Philippinen von Bedeutung sein können. Beispielsweise können Sie als Entwicklungshelfer auf den Philippinen arbeiten, um die großartige Natur und die dortige Kultur kennenzulernen.

Meine fünf Varianten, um auf den Philippinen leben zu können:

1.) Sie haben so viel Geld, dass Sie mindestens 200.000 USD (genaue Zahlen können Sie auf den Botschaftsseiten der Philippinen erlesen oder direkt dort erfragen) in eine Firma auf den Philippinen investieren können. Dann können Sie zunächst einmal eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen.

2.) Sie sind über 50, bereits Rentner und haben eine Rente von umgerechnet mindestens 85000 Peso im Monat! Dann bekommen Sie ein jeweils ein Jahr gültiges „Rentnervisum“, das aber jährlich neu geprüft (Festgeld und/oder Einkommen) wird. Genaueres sagt Ihnen die Botschaft auf Anfrage.




3.) Sie arbeiten bei einer deutschen Firma auf den Philippinen, die alle Formalitäten für Sie erledigt. Dies ist allerdings zumeist nur über „Vitamin B“, über eine Arbeitsvermittlung or mit viel Glück möglich.

4.) Sie arbeiten für ein internationales Unternehmen, welches Ihnen durch eine professionelle und seriöse Arbeitsvermittlung angeboten wurde (Achtung: Die Suche nach seriösen Arbeitsvermittlungen, speziell für die Philippinen, ist wie eine „Nadel im Heuhaufen“zu suchen; auf Anfrage gebe ich gerne entsprechende Tipps).

5.) Sie nehmen Einschränkungen in Kauf und arbeiten für ein philippinisches Unternehmen. Aufgrund der Bezahlung, werden Sie sich allerdings vorkommen wie ein Ein-Euro-Jobber. Als erstes fällt mir dabei der Beruf des CallCenterAgent ein.

Arbeiten auf den Philippinen – Vergleich der Einstiegsgehälter (Jahreseinkommen):

Grundschullehrer/inVerkäufer/inAutomechaniker/in
Manilaca. 2.600 €ca. 1.400 €ca. 1.900 €
Hamburgca. 29.400€ca. 15.700€ca. 19.300 €




Philippinen Jobs – Arbeiten auf den Philippinen – Merke:

  • Arbeitsbewilligungen für Ausländer werden nicht generell, sondern individuell und nur für gewisse Berufe und Bereiche ausgestellt!
  • Entgegen der Aussage anderer Möchtegern-Auswanderer, ist die Tourismusbranche als Arbeitgeber auf den Philippinen größtenteils für Ausländer nicht gern gesehen.
  • Vorsicht bei Agenturen, die Ihnen einen gut bezahlten Job auf den Philippinen anbieten oder vermitteln wollen und dafür eine Vorauszahlung verlangen. Persönliche Beratung und eventuelle Vermittlungsmöglichkeiten der Philippinen Jobs erhalten Sie von mir nur auf Anfrage (aus eigener, seriöser, persönlicher Quelle).
  • Wer der englischen Sprache mächtig ist und sich zumindest einigermaßen verständigen kann, ist beim Arbeiten auf den Philippinen im Vorteil.

Philippinen Jobs – finden Sie auf folgender Website:

www.jobstreet.com.ph

Weitere Informationen über das Arbeiten auf den Philippinen:

http://www.manila.diplo.de/Vertretung/manila/de/05/Leben__und__arbeiten/Leben__und__arbeiten.html

Die Alternative wäre es sich auf den Philippinen selbstständig zu machen. Hier finden Sie weitere Informationen zur Existenzgründung auf den Philippinen.