6 Dinge, die ihr über die Philippinen wissen solltet!

1. Einwohner

Die gastfreundlichen, herzlichen und aufgeschlossenen Einwohner der Philippinen werden Filipinos genannt. Die Pinay oder Pinoy, wie sie sich selbst nennen, treten sehr gerne mit den Reisenden in Kontakt. Durch ihr phantastisches Englisch ist dies für Reisende aus der ganzen Welt eine willkommene Abwechslung in Asien.

Vom kulturellen Aspekt her sind die Filipinos dem Westen auch ähnlicher, als andere südostasiatische Länder und man vielleicht selbst im ersten Moment vermutet. Grund dafür ist die spanische und amerikanische Kolonialzeit. Werte, auf die die Einwohner der Philippinen stolz sein können, sind Freundlichkeit, Harmonie, Höflichkeit sowie ihr gutes Benehmen. Einen sehr großen Stellenwert in ihrem Leben nimmt die Familie ein.

2. Kultur

Wer komplett in die philippinische Kultur abtauchen möchte, der sollte sich für eine lokal geführte Unterkunft entschieden. Dort ist es möglich, das reale Leben der Filipinos näher kennenzulernen. Durch die Gastfreundschaft der Bevölkerung, die ihren Besuchern gerne ihre Kultur näher bringt, ist es für weltoffene Menschen leicht möglich, verschiedene Traditionen, Bräuche, oder Rituale kennenzulernen.

So findet sich beispielsweise noch heute im Norden der Philippinen das indigene Volk der Igorot. Sie tragen traditionelle Kleidung, leben noch Bräuche und verehren ihre Vorfahren und Naturgeister. Opfergaben und Kriegstänze sind ebenfalls noch Bestandteil ihres naturverbundenen Lebens. Vor ca. 2000 Jahren war es dieses Volk, welches die ersten Reisfelder entstehen lassen hat. Die Kultur dieses Volkes ist so vielseitig, dass bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei ist.

3. Sprache

Die Amtssprache ist Englisch, wobei die Nationalsprache der Philippinen als Tagalog bezeichnet wird. Oft wird dann ein Mix aus beiden Sprachen von den Filipos gesprochen. Insgesamt gibt es mehr als 170 einheimische Sprachen. Bisaya, hauptsächlich in den Visayas. Diese Sprache erinnert an die spanische Sprache. Zeitangaben und auch die Zahlen wurden aus dem Spanischen übernommen.

4. Religion

Hauptsächlich befinden sich Katholiken auf den Philippinen, mehr als 80 %. Ca. 10 % glauben an eine andere christliche Kirche. Im Süden des Landes wohnen Muslime, das sind ca. 5 % der gesamten Einwohner.

5. Veranstaltungen

In vielen Veranstaltungen und Events zeigen die Einheimischen ihre Kultur und ihre Traditionen. Ein absolutes Highlight ist das jährliche Festival in Cebu-City. Dies ist das größte und bedeutendste Fest auf den Philippinen und findet Mitte Januar statt. Ende Februar findet das Panagbenga, auf Deutsch Blumen Festival in Baguio City statt.

6. Wissenswertes über die Philippinen

Von den ca. 7600 wunderschönen Inseln sind nur etwa 880 bewohnt. Zu den größten Inseln zählt im Norden die Insel Luzon und im Süden die Insel Mindanao. Gemeinsam bedecken sie ungefähr zwei Drittel der Landfläche.

Insgesamt leben ca. 107 Millionen Menschen auf den Philippinen. Davon leben ca. 20 Millionen Menschen in der Hauptstadt Manila. Erwähnenswert ist, dass die Bevölkerung mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren sehr jung ist. Grund dafür ist, dass philippinische Familien im Schnitt 6 Kinder haben. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei etwa 71 Jahren. Das ergibt einen Prozentsatz von 4 % der Bevölkerung, die älter als 65 Jahre ist.

Durch das tropische Klima liegen das ganze Jahr über die Temperaturen bei ca. 30°Celsius. Das Jahr selbst wird in Trockenzeit „dry season“ und Regenzeit „rainy season“ unterteilt. Es gibt daher keine Jahreszeiten.

Die besten Monate, um auf den Philippinen Urlaub zu machen, liegen zwischen November und Mai. Da herrschen angenehme, warme Temperaturen um die 30 Grad. Jedoch kann die Temperatur zwischen März und Mai auf bis zu 40 Grad ansteigen. Zwischen Juni und Oktober findet die Regenzeit statt. Es ist mit täglichen Regenschauern zu rechnen und auch die Gefahr eines Taifuns nimmt zu. Eine Ausnahme bildet Siargao. Dort liegt die beste Reisezeit zwischen März und Juni. Ein weiterer Vorteil ist, dass hier das ganze Jahr über gesurft werden kann. Perfekte Wellen finden sich zwischen August und November.