Visum für die Philippinen

Visum Philippinen, Visa Philippinen

Visum Philippinen, Visa Philippinen – Welches Visum für die Philippinen benötigt wird, erfahren Sie hier!

Visum Philippinen – Bei der Einreise auf die Philippinen bekommt man eine Aufenthaltserlaubnis bis zu 30 Tagen. Vor Ablauf des gestatteten 30-tägigen visumfreien Aufenthaltes, sollte man das Land unbedingt verlassen! Auch nach erneuter Einreise darf die Summe aller visumfreien Aufenthalte auf den Philippinen nicht mehr als 90 Tage pro Halbjahr betragen. Die Aufenthaltsgenehmigung wird bei Ankunft in den Pass gestempelt. Diese Regelung gilt für Reisende aus Deutschland, Holland, Österreich, Schweiz, Türkei und zahlreichen anderen Ländern.

Der Reisepass muss bei der Einreise noch 6 Monate gültig sein. Neben dem Reisepass muss noch ein Rück- oder Weiterflugticket vorgezeigt werden. Zwar wollen die Behörden das nicht immer sehen, wer auf Nummer sicher gehen will, sollte dieses als Nachweis jedoch immer bei sich tragen.

Visum Philippinen, Visa Philippinen – Ohne Visum für die Philippinen bekommt man eine Aufenthaltserlaubnis von 30 Tagen

Für Reisende, die einen längeren Aufenthalt auf den Philippinen planen, besteht die Möglichkeit der Visumantragstellung bei einer philippinischen Botschaft; Touristenvisa werden mit einer maximalen Gültigkeit von 60 Tagen erteilt. Das non-immigrant Visum ist für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen gültig. Beide Visakategorien werden im Regelfall um 30 Tage verlängert. Um einreisen zu dürfen, muss zudem die „Arrival Card“ ausgefüllt werden. Darum brauchen Sie sich ebenfalls nicht vorab zu kümmern. Die Karte bekommen Sie normalerweise schon im Flugzeug, sonst auf dem Flughafen auf den Philippinen. Falls nötig, wird Ihnen das Personal am Flughafen beim Ausfüllen weiterhelfen. Wer einen längeren Aufenthalt plant, sollte die Philippinen mit einem Visum besuchen.

Kinder dürfen nur mit einem eigenen EU- oder vorläufigen Reisepass einreisen! Die Einreise mit Kinderausweisen ist angeblich nicht möglich.




Es gibt verschiedene Arten des Visum für die Philippinen – Für Urlauber gibt es das Besucher-/Touristenvisum

Vor der Einreise kann man bei der philippinischen Botschaft oder dem Konsulat ein Besucher-/Touristenvisum beantragen.

Visum Philippinen – Dafür sind folgende Unterlagen erforderlich:

    • Ein ausgefüllter Visa-Antrag (Formular No. 2-A) für jeden Antragsteller.
    • Reisepass des Antragstellers, der noch für mindestens 6 Monate nach der Wiederausreise aus den Philippinen Gültigkeit hat.
    • Ein Lichtbild.
    • Rückflugticket oder die Bestätigung des Reisebüros, dass solch ein Ticket ausgestellt wird.

Man kann damit folgende Visum-Arten beantragen (Beträge gerundet):

    • 3 Monate Visa Philippinen (Eine Einreise) ca. 40 €
    • 6 Monate Visa Philippinen (Multiple Einreisen) ca. 80 €
    • 12 Monate Visa Philippinen (Multiple Einreisen) ca. 120 €

Visum Philippinen – Balikbayan Visum für die Philippinen:

Wer mit einer Filipina oder einem Filipino verheiratet ist und mit ihr/ihm zusammen einreist, bekommt gegen Vorlage des Heiratsvertrages (Marriage Contract) einen sogenannten Balikbayan Stempel in den Reisepass gedrückt. Dieser berechtigt zum Aufenthalt von einem Jahr, kostenfrei und ohne vorherige Beantragung. Diesen Stempel bekommen auch Filipinos, die zwischenzeitlich eine andere Staatsbürgerschaft angenommen haben.

Visum Philippinen – Daueraufenthaltserlaubnis – Folgende Unterlagen werden benötigt, um das Visum für die Philippinen zu beantragen:

    • Ausgefüllter Antrag.
    • Reisepass (vor Ort mit Touristen Visum).
    • Med. Untersuchungsnachweis (evtl. in Englisch übersetzt).
    • Polizeiliches Führungszeugnis.
    • 6 Passbilder 1 x 1 und 6 Passbilder 2 x 2.
    • Heiratsurkunde.

Insbesondere Ehepartner von Filipinos können ohne größeren Aufwand und finanziellen Nachweis eine Daueraufenthaltserlaubnis bekommen.

Visum Philippinen – Dauer & Resident Visa Philippinen

Im Grunde genommen kann jeder das sogenannte Dauer- oder Resident Visum für die Philippinen bekommen, doch es ist mit unterschiedlichem finanziellen Aufwand verbunden. Wobei das Geld nicht ausgegeben werden, sondern vielmehr auf einem Konto deponiert sein muss. Zusätzlich zu den “normalen Anforderungen” wie Reisepass, Antrag, Passbilder, Gesundheitszeugnis, die fast jeder Gang zur Immigration mit sich bringt, brauchen die verschiedenen Personenkreise folgende Voraussetzungen:




Visum Philippinen: Wer mit einer Filipina oder einem Filipino verheiratet ist, beantragt ein Permanent Resident Visa Philippinen nach (13A) bei der Immigration:
    • Ausgefüllter Antrag.
    • “Bittschreiben” des philippinischen Ehepartners (Visum Philippinen).
    • ca. 20.000,- Peso Gebühr (10.000 für den Antrag & 10.000 für die Ausstellung).
    • Polizeiliches Führungszeugnis, beglaubigt von der phil. Botschaft in Berlin.
    • Heiratszertifikat in englischer Sprache, ausgestellt oder beglaubigt von der phil. Botschaft.
    • Geburtsurkunde des phil. Ehepartners, beglaubigt vom NSO.
    • Immigration Clearance Certificate (stellt die Immigration aus).
    • Gesundheitszeugnis, ausgestellt von einem durch die PLRA zugelassenen Arzt oder Krankenhaus.
    • 6 Passbilder 2 x 2.
    • Nachweis, dass man in der Lage ist, sich und seine Familie zu ernähren.
    • Bitte lassen Sie sich ggf. auf dem nächsten Immigration Büro beraten, manchmal finden sich auch andere Wege das Visum zu bekommen.
    • Dieses Visum kann auch über die philippinische Botschaft in Deutschland ausgestellt werden.

Wer nicht mit einer Filipina verheiratet ist, kann versuchen, ein Dauer (Retirement Visa Philippinen) Visum für die Philippinen von der PLRA zu bekommen

Dabei wird in zwei Kategorien unterschieden, ohne eine Rente:
  • 35-49 Jahre alt: 50.000 US$ auf einem Festgeldkonto auf den Philippinen
  • 50 Jahre und älter: 20.000 US$ auf einem Festgeldkonto auf den Philippinen
  • Ehemalige Filipinos: 1500 US$ auf einem Festgeldkonto auf den Philippinen
  • Ehem. ausl. Botschafter: 1500 US$ auf einem Festgeldkonto auf den Philippinen (gilt für Botschafter & Personal von ausl. Organisationen, die auf den Philippinen gedient haben.)

Als Rentner ein Visum auf den Philippinen:

oder Pension von mind. 800 US$ (einzeln) oder 1.000 US$ (Ehepaar):

  • ab 50 Jahre: 10.000 US$ auf einem Festgeldkonto auf den Philippinen

Anmerkung: Die angegebenen Festgelder können alternativ auch wie folgt angelegt werden:

  • Kauf/Besitz eines Condominiums
  • Langzeitmiete für ein Stück Land mit Haus, Condominium oder Townhouse für mind. 20 Jahre
  • Kauf von Anteilen an einem Golf oder Countryclub

Verwandte von Visum-Inhabern:

Wer mit einem Inhaber des “Retirement” Visa Philippinen direkt verwandt ist, kann ebenfalls ein solches Visum für die Philippinen bekommen ohne einen zusätzlichen Geldbetrag festlegen zu müssen. Es wird nur ein Nachweis über den Grad der Abhängigkeit/Verwandschaft (engl. “Dependence”) verlangt und natürlich die Gebühren in Höhe von 300 US$. Dies gilt jedoch bis max. zwei Personen. Zusätzliche Dependences (Kinder unter 21 Jahre & Single) müssen dann wieder einen Betrag von 15.000 US$ festlegen.




Inhaber eines solchen Retirement Visa Philippinen haben folgende Vorteile (Benefits):
  • Recht auf ständigen Aufenthalt
  • Multiple Einreisen
  • Befreiung von der “Exit und Re Entry Clearance” durch die Immigration
  • Befreiung von der Traveltax, vorausgesetzt die Person war weniger als ein Jahr auf den Philippinen
  • Zollfreie Einfuhr privater Güter bis zu einem Wert von 7.000 US$
  • Befreiung von einer speziellen Studenten Erlaubnis (special study permit)
  • Privileg auf den Philippinen zu arbeiten, nach Ausstellung einer entspr. Arbeitserlaubnis
  • Recht eine Kondominium Einheit zu besitzen mit einem “Condominium Certificate of Title” (CCT)
  • Garantierte Rückführung des o. a. Festgeldes

Weitere Informationen zum verlängerten Visum für die Philippinen finden Sie in dem Schriftwechsel mit dem deutschen Konsulat der Philippinen.

Oder bei der

Botschaft der Republik der Philippinen

Kurfürstendamm 194. D-10707 Berlin Deutschland

Tel: +49 (30) 864 95 00
Fax: +49 (30) 873 25 51

E-Mail: info@philippine-embassy.de

Bei einem kurzen Aufenthalt, ist das Einreisen auf die Philippinen auch ohne Visum möglich.

X
0

Your Cart